Button Navigation fuer Smartphone
Facebook Google+ Twitter Youtube
Ostereier in Kratztechnik

Ostereier mit der Kratztechnik verzieren

Für die Kratztechnik der sorbischen Ostereier benötigt man schon etwas Geduld und Geschick. Muster und Ornamente werden bei dieser Technik in das bereits gefärbte Ei gekratzt.

Zuerst müssen die Eier mit einer dunklen Farbe gefärbt werden. Benutzt man helle Farben zum Färben, kommen die Kratzmuster nicht so gut zur Geltung.

Sie benötigen

Napf für Farbe
kräftige Farbe (Stoff- oder Batikfarbe)
  Tipp: Textilfarbe für 90 Grad
Kratzhilfsmittel, zum Beispiel:
  spitzes Messer, Cuttermesser,
  Dreikantfeile, Skapell, Grafierstift
Serviette zum Halten
Speck oder Öl

Anleitung - Schritte 1 bis 4

Schritt 1
Zuerst die Eier kräftig färben. Am besten die doppelte Menge der Ostereierfarbe im Wasser auflösen. Nach dem Färben die Eier wirklich gut trocknen lassen, da sonst beim Halten der Eier die Farbe nicht am Ei haften bleibt.

Tipp: Stoff- oder Batikfarben sind kräftiger und färben beim Halten nicht so leicht ab.

Schritt 2
Hilfslinien helfen, nicht den Überblick des Musterverlaufes zu verlieren. Dünne Linien mit einem Bleistift auf das Ei zeichnen.

Schritt 3
Nun die gewünschten Motive ins Ei kratzen. Am besten an einem bestimmten Punkt, zum Beispiel an den beiden Polen, beginnen. Von hier aus entwickelt sich dann das Muster weiter. Beliebte Muster sind Blumen, Blüten und Ornamente.

gekratzte Sprüche

gekratzte Sprüche

Für das Kratzen brauchen Sie eine ruhige Hand und viel Geduld. Denn bis ein Ei fertig ist, vergehen locker 4 bis 5 Stunden. Ist das Muster sehr aufwändig und mit vielen kleinen Ornamenten versehen, planen Sie lieber etwas mehr Zeit für ein Ei ein.

Tipp: Zum Halten des Eies macht sich eine Serviette oder Papiertaschentuch ganz gut. Denn mit der Zeit fangen die Hände an zu schwitzen. Die Eifarbe könnte dann auf der Haut haften bleiben.

Schritt 4
Haben Sie nun das gewünschte Muster auf dem Ei, brauchen Sie es nur noch mit Speck oder Öl einreiben, damit es schön glänzt.

Viel Spaß und eine große Portion Geduld.

ein Gänseei wird gekratzt

ein Gänseei wird gekratzt
Wachstechniken der sorbischen Ostereier

Wachsbossiertechnik
leichte Technik, denn buntes Wachs verbleib auf dem Ei

mehrfarbige Wachsreservetechnik
abwechselndes Wachsen und Färben der Eier


www.spreewald-info.de
...zurück zum ich
Spreewald Info
Portal für Urlaub, Unterkünfte, Wellness
Bahnhofstraße 15
03096 Burg (Spreewald)
Telefon: 035603 759560
Telefax: 035603 759561
E-Mail schreiben
Gastgeber-Login



Top