Button Navigation fuer Smartphone
Tourismus im Spreewald

Tourismus im Spreewald

Entwicklung ab 1975 bis heute

Im Laufe der Jahre ist der Tourismus ein lebenswichtiger Wirtschaftszweig geworden. Jährlich unternehmen im Spreewald mehrere Millionen Besucher Kahnfahrten, Wanderungen, Bootstouren, Kutschfahrten und Radtouren.

Für Abwechslung sorgen in unserer traditionsreichen Gegend Volksfeste, Schauwerkstätten, Heimatstuben und Museen.

Die Hauptreisezeit für Aktivurlauber ist in den Monaten Mai bis August. Doch vermehrte Herbst- und Winterangebote der Gastgeber und Freizeitanbieter sollen dem Besucher die Möglichkeit geben, den Spreewald auch in der kalten Jahreszeit kennen zu lernen.

Die Hauptsaison im Spreewald beginnt Ende März und endet Ende Oktober. Die Monate der Nebensaison November bis März punkten vor allen Dingen mit romantischen Glühweinkahnfahrten und attraktiven Wellnessangeboten.

Das Übernachtungsangebot ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Immer mehr Gäste bleiben mehrere Tage oder Wochen im Spreewald. Dazu zählen nicht nur Besucher aus Deutschland. Auch Gäste aus dem Ausland, z. B. aus den Niederlanden, Holland oder England und Polen haben den Spreewald für sich entdeckt.

Mit etwa 200 kulturellen, touristischen und sportlichen Veranstaltungen wie dem Spreewaldmarathon, den Lübbenern Kahnnächten und den Spreewäldern Gurkentagen werden Touristen angelockt. Vor allem Wanderer, Kanufahrer und Radler finden hier im Spreewald ideale Bedingungen mit einer reizvollen Landschaft vor.

Zahlreiche Gaststätten und Restaurants bieten spreewaldtypische Speisen, z.B. Fisch in Spreewaldsoße. Und natürlich sind auch die Spreewälder Gurken bis weit über die Landesgrenze hinaus bekannt.

Gemeinsames Ziel aller Angebote ist jedoch ein umweltverträglicher, naturschutzorientierter Tourismus. Der Spreewald steht aufgrund seiner Einzigartigkeit unter dem Schutz der UNESCO und ist Weltkulturerbe. So sollte der Besucher und natürlich auch der hier Einheimische verantwortungsvoll und bewusst im Umgang mit der Natur handeln!

Tourismuszahlen im Spreewald

für das Jahr 2006
Gäste: 444.833      Übernachtungen: 1.140 452
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2007
Gäste: 477.769      Übernachtungen: 1.215 868
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,5 Tage

für das Jahr 2008
Gäste: 505.115      Übernachtungen: 1.268 593
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,5 Tage

für das Jahr 2009
Gäste: 498.375      Übernachtungen: 1.274 014
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2010
Gäste: 519.550      Übernachtungen: 1.363.208
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2011
Gäste: 545.254      Übernachtungen: 1.394 835
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2012
Gäste: 533.799      Übernachtungen: 1.430 893
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,7 Tage

für das Jahr 2013
Gäste: 546.849      Übernachtungen: 1.450 299
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,7 Tage

für das Jahr 2014
Gäste: 600.366     Übernachtungen: 1.564.978
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2015
Gäste: 635.555     Übernachtungen: 1.699.090
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

für das Jahr 2016
Gäste: 713.559     Übernachtungen: 1.847.415
durchschnittliche Aufenthaltsdauer*: 2,6 Tage

*) errechnete Aufenthaltsdauer (Übernachtungen/Ankünfte)
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg


www.spreewald-info.de
...zurück zum ich
Spreewald Info
Portal für Urlaub, Unterkünfte, Wellness
Bahnhofstraße 15
03096 Burg (Spreewald)
Telefon: 035603 759560
E-Mail schreiben
Instagram Facebook Google+ Twitter Youtube
Gastgeber-Login



Top