Button Navigation fuer Smartphone
Facebook Google+ Twitter Youtube
Saurer Hering Rezept

Saurer Hering

Schon immer war die Spreewälder Küche eine einfach und bodenständige. Da gehört natürlich der saure Hering in Sahnesoße mit Spreewaldgurken und Pellkartoffel einfach dazu. Die regionalen Zutaten machen dieses Rezept des marinierten Herings zu einem spreewaldtypischen Gericht.

Sie benötigen

4 Salzheringe
oder 8 Heringsfilets (Matjesfilet)
4-5 mittelgroße saure Gurken
2 Becher saure Sahne
1 Becher Sahne
zwei mittelgroße Zwiebeln
etwas Leinöl nach Belieben
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Salzheringe gründlich wässern, ausnehmen, entgräten und in Stücke teilen. Wer möchte, kann die Heringe noch enthäuten. Fertig gekaufte Heringsfilets sind bereits enthäutet und entgrätet. Hier einfach nach Belieben die Filets teilen oder im Ganzen verarbeiten.

Zwiebeln und Gurken müssen jetzt nur noch in kleine Würfel geschnitten werden. Die Kartoffeln mit Schale waschen und für das Kochen vorbereiten.

Zu den Heringsstücken geben Sie etwas Leinöl, die kleingeschnittenen Zwiebeln, saure Sahne und die gewürfelten sauren Gurken. Vorsichtig salzen und pfeffern, da ja Salzheringe schon sehr salzig sind. Wer möchte, fügt je nach Geschmack noch einen halben Becher Sahne dazu. So wird die Soße schön geschmeidig und schmeckt abgerundeter. Alles miteinander vermischen und circa 2,5 Stunden ziehen lassen. Nochmals kosten, eventuell mit einem Schuss Leinöl verfeinern.

Unser Geschmackstipp: Zu der Sahnesoße kann man noch ein wenig Flüssigkeit von den Salz- bzw. sauren Gurken geben. Das macht die Soße etwas kräftiger im Geschmack.

Leinöl ist wirklich nicht jedermanns Sache, deshalb gibt es hier keine Mengenangabe dafür. Einfach nach eigenem Ermessen dosieren.

Und jetzt? Familie an den Tisch rufen und die Schüssel mit dem Fisch sowie den Topf mit den gekochten Kartoffeln einfach mittig platzieren. So kann sich jeder selbst seinen Teller füllen. Wir stellen immer noch einen Teller mit den selbstgemachten sauren Gurken dazu.

Der saure Hering schmeckt eigentlich noch leckerer, wenn man die Soße und den Fisch schon einen Tag früher vorbereitet und dann kalt stellt.

... und fertig

... und fertig
weitere Rezepte aus dem Spreewald

Spreewälder Gurkenbrot
tolles Brot für einen Grillnachmittag

Leinöl, Pellkartoffel und Quark
... macht den Spreewälder stark!


www.spreewald-info.de
...zurück zum ich
Spreewald Info
Portal für Urlaub, Unterkünfte, Wellness
Bahnhofstraße 15
03096 Burg (Spreewald)
Telefon: 035603 759560
Telefax: 035603 759561
E-Mail schreiben
Gastgeber-Login



Top