Button Navigation fuer Smartphone
Radtour im Spreewald

Der Hofjagdweg, 68 km

Dem preußischen Adel auf der Spur - von Berlin bis in den Spreewald.
Wie der Name des Radweges schon vermuten lässt begeben sich die Radler des Hofjagdweges auf eine Reise durch die preußische Geschichte. Entlang historischer Orte damaliger Hofjagdgesellschaften fühlen Sie sich in das 18. und 19. Jahrhundert zurück versetzt. Die 68 km lange Strecke verbindet die südlich von Berlin gelegene Region um Königs Wusterhausen mit dem Naturpark Dahme- Heideseen und dem Landschaftsparadies Spreewald.

Wir empfehlen die Tour mit der Besichtigung der Denkmalgeschützten Schlossanlage Königs Wusterhausen zu beginnen. Das Lieblingsschloss des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I lockt heute mit einem gemütlichen Café und zahlreichen Veranstaltungen. Im Anschluss führt der Radweg fast ausnahmslos über Felder und Wiesen, vorbei an Seen und durch Heidelandschaften bis Sie den Unterspreewald um Krausnick herum erreichen. Die riesige Halle des Tropical Islands wird Sie zahlreiche Kilometer lang begleiten. Ein Abstecher in das größte Indoor Tropenparadies lohnt sich auf jeden Fall. Ab Schlepzig fahren Sie durch das einzigartige Fließlabyrinth des Unter- bzw. Oberspreewaldes, bis Sie Ihren Zielort Lübben (Spreewald) erreicht haben. Planen Sie hier noch ein paar Tage Erholung ein. Lübben hat neben Fahrten mit dem typischen Spreewaldkahn und Paddeltouren noch einiges mehr an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Streckenvorschlag

Königs Wusterhausen - Krummensee - Schenkendorf - Bestensee - Groß Köris - Löpten - Halbe - Märkisch Buchholz - Köthen - Groß Wasserburg - Krausnick - Schlepzig - Lübben

Wegbezeichnung

Wegweiser
Wegweiser

Passend zum Thema des Radweges dient eine „gekrönte Sau“ als Streckenbezeichnung.

Streckenbeschaffung

Schloss Lübben
Schloss Lübben

Die Strecke führt meist über ausgebaute Radwege, asphaltierte Nebenstraßen und befestigte Wirtschafts- und Waldwege und ist somit für jedermann gut befahrbar. Der Abschnitt zwischen Krummensee und Groß Köris ist ein asphaltierter Teil des Hofjagdweges, welcher von PKW-Fahrern, Radfahrern und auch Wanderern genutzt wird. Daher ist hier auf gegenseitige Rücksichtsnahme zu achten.

Sehenswertes entlang der Route

Königs Wusterhausen: Schlossanlage, Sender- und Funktechnikmuseum auf dem Funkeberg
Schenkendorf: Schloss Schenkendorf mit Parkanlage alias „Schloss Dracula“
Krausnick: Tropical Islands - das größte Indoor Tropenhalle
Schlepzig: Agrar- und Bauernmuseum, private Bauerei und Brennerei
Lübben: Kahnfährhäfen, Paul-Gerhard-Kirche, Schloss an der Schlossinsel

Anschlüsse an weitere Radwege

in Groß Wasserburg:
Anschluss an den Spreeradweg

ab Schlepzig:
führt der Hofjagdweg auf dem Gurkenradweg und Spreeradweg entlang. Alle drei Radwege nutzen ab Schlepzig bis Lübben die selbe Route.


www.spreewald-info.de
...zurück zum ich
Spreewald Info
Portal für Urlaub, Unterkünfte, Wellness
Bahnhofstraße 15
03096 Burg (Spreewald)
Instagram Facebook Google+ Twitter Youtube
Gastgeber-Login



Top